Geschichte

Im Juni 2008, bei einem Bier, Sonnenschein und in idyllischer Umgebung im Garten von Gerry Engel in Arisdorf diskutierten Remo Rossi und Gerry Engel über den Zustand, dass es kein Radio mehr gibt, welches Fussballspiele über die volle Distanz live überträgt. Das damalige Sportradio ist von der Bildfläche verschwunden und seither ist es ruhig geworden um den Live-Fussball im Radio.

Diesen Zustand wollten die Beiden ändern. Man diskutierte über die Art und Weise eines Radios. Eine Frequenz zu bekommen war ein Ding der Unmöglichkeit, da es Erstens zu teuer war (ca. Fr. 20’000.–) und Zweitens alle drei Lizenzen, welche Basel haben darf, vergeben waren. Radio Edelweiss (resp. Basel 1, resp. Basel, resp. Energy), Radio Basilisk und Radio X waren die offiziellen Träger der Frequenzen, welche das BAKOM für die Region Basel vergeben hat. Also musste eine kostengünstigere Variante her – ein Webradio.

Schon einen Tag später recherchierte Gerry via Internet, wie man ein solches Webradio aufbauen könnte. Was für Softwareinstallationen es braucht und welche Hardware benötigt wird. Als Software Engineer und Hardware Techniker war es für ihn keine grosse Sache bald eine Lösung zu finden. Gerry erstellte bei einem deutschen Provider eine Homepage und installierte dort die Software für das Webradio. Shoutcast war das Zauberwort. Nur Tage später stand die Homepage und der Webradio-Server lief ebenfalls. Also brauchte es nur noch die Studio-Hardware.

Wir kauften via Internet ein Soundcraft-Mischpult und zwei Sennheiser Mikrofone, dazu noch zwei Kopfhörer und diverse Audiokabel. Zum streamen benutzen wir einen herkömmlichen PC – und fertig waren die Vorbereitungen.Der nächste Punkt für das neue Webradio war der Name. Remo’s Vorschlag war “FCB Live Radio” und bei diesem tollen Namen blieben wir auch. Wir mussten dazu natürlich extra den FC Basel anfragen, ob wir “FCB” in unserem Namen verwenden dürfen. Ohne zu Zögern stimmte der FC Basel diesem Vorschlag zu und so stand der definitive Name für unser Radio fest.

Das FCB Live Radio war nun definitiv geboren. In nächtelanger Arbeit kreierte Remo ein passendes Signet. Den definitiven Vorschlag setzte Remo dann mit der Firma Permashop zusammen professionel um. Genau in dieser Zeit merkten wir, wer welche Fähigkeiten hat, um das Radio vorwärts zu bringen. Remo war seither für die ganze Administration und das Marketing zuständig, während Gerry sich um die ganze Technik und das Personalwesen kümmerte. Nachdem alles eingerichtet war, wurde es Zeit für die erste Sendung. Wir schrieben den 18. Juli 2008.

Wiederum im Haus von Gerry, genauer gesagt im Keller, installierten die Beiden das ganze Equipment  und begannen mit der ersten Sendung. Es war ein Wunschkonzert. Die Kollegen und Freunde von Gerry tranken im Garten einen Aperitif und waren mit einem Laptop bewaffnet und waren so Zeugen der ersten Sendung des FCB Live Radio. Sie konnten via Skype einen Musikwunsch aufgeben mit ein paar Grüssen und dieser wurde dann via FCB Live Radio gesendet. Es war ein lustiger und unterhaltsamer Abend. Die ersten Zuhörer waren namentlich:

  • Bea (Ex-Frau von Gerry)
  • Christian Zaugg (Nachbar und Freund von Gerry)
  • Tanja Zaugg (Christians Frau)
  • Dieter Surer (Freund von Gerry)
  • Rosette Honegger (Nachbarin der Familie Zaugg)


Studio A

Oldies aus den 50er bis 80 er Jahren mit Gerry Engels

Current track
TITLE
ARTIST

Background